Tutorium 2: Digitale Kompetenz kennenlernen und erweitern

Leitung:  Bernd Philipsenburg

Das wichtigste Ziel dieses obligatorischen Tutoriums für BANA-Studierende im zweiten Semester ist es, positive Bilder von den Möglichkeiten und Chancen der Digitalisierung zu generieren und Antworten zu finden auf die Frage: Wo liegt der Mehrwert der Digitalisierung für eine bessere Teilhabe und Lebensqualität und wie kann ich ihn sicher nutzen?

Im Kick-Off-Termin werden wir uns in Präsenz einen Überblick über die bestehenden Möglichkeiten der IT-Nutzung und -Sicherheit verschaffen und die Bildungsplattform openHPI kennenlernen.

In den folgenden 5 (Hybrid-) Sitzungen werfen wir dann einen Blick hinter den Hype der Künstlichen Intelligenz und kümmern uns um unsere Digitale Privatsphäre in dem wir uns fragen: Wie schütze ich meine persönlichen Daten im Netz?

Ergänzend werden in jeder Sitzung praktische Tipps und Erläuterungen zum Umgang mit Smartphone, Tablet und PC gegeben.

BANA-Studierende im 3. Semester oder höher können ebenfalls teilnehmen und in die digitale Welt einsteigen oder ihre digitale Kompetenz erhöhen.

Termine:    22.04., 06.05., 27.05., 10.06., 24.06., 08.07.2024
14-tägig montags 12 bis 14 Uhr, Raum FH 1019 und als Zoom-Videokonferenz

Digital-Kompass

Gemeinsam digitale Barrieren überwinden

Sich online mit Familie, Freunden und Bekannten austauschen, über aktuelle Themen informieren oder an gesellschaftlichen Diskussionen und Prozessen beteiligen: Es ist inzwischen klar, dass gesellschaftliche Teilhabe digitale Kompetenzen voraussetzt. Dies gilt insbesondere für Menschen, die mit Sinnes- und Mobilitätsbeeinträchtigungen leben: Eine sichere und souveräne Nutzung digitaler Medien und Geräte kann für eine selbstständige und selbstbestimmte Gestaltung des Lebensalltags sorgen.

Die BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e.V. führt gemeinsam mit Deutschland sicher im Netz e.V. den Digital-Kompass durch. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) fördert das Projekt.

Mehr dazu hier >>>

Link zu den nächsten Veranstaltungen >>>