Neue BANA-Projektwerkstatt "Hochschulkooperationen"

Die bestehenden Aktivitäten im Rahmen der Kooperationen mit anderen Hochschulen wurden jetzt in einer neuen Projektwerkstatt gebündelt. Informationen dazu findet man jetzt auf einer eigenen Website.

Link dorthin >>>

Logo TU Berlin

Offizielle Informationen zum BANA-Gasthörerprogramm

-  Link zur TU-BANA-Online-Anmeldung

-  Alles Wissenswerte im BANA-Info-Flyer

-  Link zum tagesaktuellen TU-Vorlesungsverzeichnis  (längere Ladezeit!)

Projektlabor BANA e.V.: Vorbereitung der Projektwochen 2020

Auch 2020 wird es wieder Projektwochen geben, die der Verein Projektlabor BANA e.V. vorschlägt und vorbereitet. Die Reisen selbst werden wieder von jedem Teilnehmer in Eigenverantwortung gebucht und durchgeführt. Gäste sind wie immer gern gesehen und willkommen.

 

Die Pflege der Deutsch-Polnischen Beziehungen wird fortgesetzt!

-  Senioren-Studierende aus Krakau werden vom 23. bis 26. April 2020 zu einem Gegenbesuch in Berlin erwartet. Das Besuchsprogramm wird zur Zeit erarbeitet.
- Im Juni 2020 (voraussichtlich 25. - 28.6.) wollen wir nach Danzig reisen. 

- Zusätzlich wird über eine Wochenend-Reise mit dem Kulturzug nach Breslau diskutiert. Eine weitere Vorbesprechung dazu wird es Anfang 2020 geben.

Und im Herbst wieder nach Südtirol!

In der zweiten Septemberwoche (7. bis 16.9.2020) wollen wir wieder in Südtirol die verschiedenen touristischen und kulturellen Konzepte kennenlernen. Eine weitere Vorbesprechung wird es am 9.1.2020 im Café BANA geben, um dann endgültig den Reiseort festzulegen (Pustertal oder Südtiroler Weinstrasse?).

Wohnen und Leben in der Stadt

Logo Wohnen und Leben

Nächster Termin:

BANAle Bücher

Nächster Termin:

Einführungstutorium

Einführungstutorium BANA-Alltag

Nächster Termin:

TU-Projektwerkstatt "Zukunft bauen"

Im Wintersemester 2019/20 wird es um Partizipation und Teilhabe im städtischen Raum gehen. Auch in diesem 4. Teil der laufenden Projektwerkstatt werden wieder BANA-Gasthörer und junge Studierende zusammen an Lösungen arbeiten.

Die Arbeitsergebnisse aus den ersten beiden Semestern liegen jetzt auch in Buchform vor und können käuflich erworben werden.  Alle weiteren Infos >>>

BANA - Pinnwand mit Informationen und Hinweisen zu Veranstaltungen

Die einzelnen Beiträge öffnen sich durch anklicken.

 

Mo 25.11.19 Themenforum „Anerkennungskultur und öffentliche Wahrnehmung“


Einladung zum Themenforum „Anerkennungskultur und öffentliche Wahrnehmung“ zur Entwicklung der Berliner Engagementstrategie

Sehr geehrte Damen und Herren,

Anerkennung und öffentliche Wertschätzung sind wichtige Bausteine der Berliner Engagementstrategie. Am 22. Oktober 2019 hatten wir den Auftakt zur Entwicklung der Berliner Engagementstrategie. Mit rund 200 Teilnehmenden wurden erste Ideen und Vorschläge gesammelt, die nun in vier Themenforen detaillierter bearbeitet werden:

 Anerkennungskultur und öffentliche Wahrnehmung
 Infrastruktur für Engagement und Beteiligung
 Zugang zu Engagement und Beteiligung/ Neue Zielgruppen
 Digitale Transformation


Gerne laden wir Sie zum ersten Themenforum „Anerkennungskultur und öffentliche Wahrnehmung“ ein. Wir würden uns über Ihre Teilnahme sehr freuen!


Wann? Montag, 25. November 2019, 16.00 bis 19.30 Uhr
Wo? Rathaus Schöneberg, Louise-Schroeder-Saal, Am Rathaus 2, 10825 Berlin

Im Themenforum werden die Ergebnisse der Auftaktveranstaltung zum Thema
„Anerkennungskultur und öffentliche Wahrnehmung“ zu konkreten
Handlungsempfehlungen weiterentwickelt. Schwerpunkte sind unter anderem die
Verbesserung der Anerkennungskultur in Verwaltung und Zivilgesellschaft, die
Anerkennung im Ehrenamt erworbener Kompetenzen sowie die Anerkennung durch Öffentlichkeitsarbeit.
Bitte registrieren Sie sich bis zum 18. November 2019 online unter nachfolgendem Link:
https://www.berlin.de/buergeraktiv/beteiligen/engagementstrategie/anmeldung


Ich freue mich auf Ihre Vorschläge und Ideen!
Mit freundlichen Grüßen
Sawsan Chebli

BANAs auf der Zeit-Konferenz "Der Auftrag 2019"
BANA war am 20.11.19 auf der Zeit Konferenz „Der Auftrag.
Es war die 3.Konferenz  zu diesem Thema. Immer wieder werden jährliche Aufträge erteilt und ein Rückblick und Fazit der vergangenen gehalten. Wir haben darüber hinaus interessante Kontakte und Gespräche geführt.
 
Do 28.11.2019 Vernissage im Familiengarten des Kotti e.V.

Liebe Freund*innen, Liebe Kolleg*innen, Liebe Interessierte,

wir möchten euch ganz herzlich zur Vernissage „Wie ich dich sehe“  zum 28.11.2019 um 19:00 Uhr in das Stadtteilzentrum Familiengarten in der Oranienstrasse 34 einladen.

Ein Draufblick, Hinblick und Einblick in die verschiedenen Ebenen des Projektes #wirsindalleschön. Es fing an mit einem Blick durch die Kamera und endete bei einem Thema was Ahmad Jubeh sehr am Herzen liegt. Lasst euch überraschen, wo die Reise hinging.

Ein Projekt mit Ahmad Jubeh und Kotti e.V. in Kooperation mit der Kunstwerkstatt der Lebenshilfe e.V. und Camp Group e.V.

 

Das Plakat verspricht schon viel...

Do 5.12.19 Vom Traum einer gelungenen Gesellschaft. Nachdenken über sozialen Zusammenhalt Vortrag und Podiumsdiskussion (TU Berlin)

Der Präsident der TU Berlin, Prof. Dr. Christian Thomsen, lädt Sie herzlich ein zu   

Wann: am 5. Dezember 2019, um 18.00 Uhr
Wo: Hörsaal H 104 im Hauptgebäude der TU Berlin,
Straße des 17. Juni 135 in 10623 Berlin. 

 

Vortrag:
Prof. Dr. Gesine Schwan, Humboldt-Viadrina Governance Platform 

In der anschließenden Podiumsveranstaltung diskutiert Gesine Schwan mit:
Christian Felber, Aktivist und Initiator Gemeinwohl-Ökonomie
Dr. Daniel Dahm, Unternehmer, Wissenschaftler und Aktivist, World Future Council
Dr. Daniela Dröscher, Autorin Moderation:
Stephanie Schmidt (ZDF) 

 

Was prägt, festigt und gefährdet gesellschaftlichen Zusammenhalt? Welche Erzählungen, Visionen und Prämissen leiten uns bei der Gestaltung der vielfältigen sozialen Bindekräfte, durch die sich Bürger*innen – ungeachtet aller Tendenzen der Partikularisierung und Individualisierung – als Gemeinschaft erfahren?

Wie lässt sich die Rolle der Wissenschaften und Universitäten beschreiben? Die Abendveranstaltung, mit der die TU Berlin ihre Forschungsaktivitäten innerhalb der Berlin University Alliance zur Thematik des sozialen Zusammenhalts startet, dient der Annäherung, Auffächerung und Ausdifferenzierung eines gleichermaßen chancenreichen wie gefährdeten Phänomens: Menschen verbinden sich durch gemeinsame Werte, geteilte Erzählungen, übergeordnete Ziele, emotionale Beziehungen und gegenseitige Verantwortung. Doch welche Chancen hat ein stabiles Wir in Zeiten globalisierter Märkte, grenzüberschreitender Faktorbewegungen und digitalisierter Lebenswelten? 

Am Kreuzpunkt von Ökonomie, Ökologie und Technik diskutieren Gesine Schwan, Christian Felber, Daniel Dahm und Daniela Dröscher aktuelle Herausforderungen gesellschaftlichen Zusammenhalts im Spannungsfeld von sozialer Herkunft, politischer Verantwortung und unternehmerischer Initiative. 

Details zu Vortrag und Podiumsdiskussion sowie die Anmeldemöglichkeit finden Sie auf unserer Website unter
http://www.tu-berlin.de/?id=210032

 

Mo 9.12.19 Code Affair - Zukunftskonferenz Qualifizierung (Microsoft)

Durch die Digitalisierung und das gerade beginnende Zeitalter der künstlichen Intelligenz verändert sich die Welt des Arbeitens grundlegend. Neue Jobs entstehen und mit ihnen auch die Anforderungen an die Kompetenzen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von heute und morgen. Ein Schulterschluss verschiedener Akteure aus Bildung, Gesellschaft, Wirtschaft und Politik ist unerlässlich, um die neuen Herausforderungen erfolgreich anzugehen und die Chancen gemeinsam zu ergreifen.

Welche Kompetenzen benötigen junge Menschen in der digitalen Welt? Wie fördern wir gemeinsam die Beschäftigungsfähigkeit und wie qualifizieren wir den Nachwuchs für die Arbeitswelt der Zukunft?

In Fortführung der erfolgreichen CODE{affair} lädt Microsoft zur Zukunftskonferenz Qualifizierung ein, um diese Fragen aus unterschiedlichen Perspektiven heraus zu diskutieren. Seien auch Sie bei der diesjährigen Abendveranstaltung mit dabei, erleben Sie spannende Diskussionen und inspirierende Impulse.

CODE{affair} 2019

Montag, den 9. Dezember 2019

Einlass 18:00 Uhr
Beginn 18:30 Uhr

Unter den Linden 17 (Eingang Charlottenstraße)
10117 Berlin

 


Bitte melden Sie sich unter folgendem Link an. 

 

 

Microsoft ist bestrebt, allen Teilnehmer*innen ein umfassendes und zugängliches Erlebnis zu bieten. Wenn Sie spezielle Ernährungsanforderungen haben oder Unterstützung in Bezug auf Seh-, Hör-, Lern-, psychische oder Mobilitätseinschränkungen benötigen, bitten wir um eine kurze Mitteilung per E-Mail an msftber@microsoft.com.

 

 

Webdokumentation 30 Jahre Mauerfall: Migrant*innen in der DDR

Zwischen 1951 und 1989 studierten circa 70.000 junge Menschen aus über 125 Ländern in der DDR, etwa die Hälfte kam aus sogenannten befreundeten Staaten wie Vietnam, Mosambik, Kuba oder Chile. Neben Studierenden und politisch Verfolgten bildeten jedoch „ausländische Werktätige“ die größte Gruppe von Migrant*innen. Bilaterale Abkommen sollten ihnen eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung garantieren, doch die Realität sah nicht selten anders aus. In der Webdokumentation „Eigensinn im Bruderland“ des Zentrums für Antisemitismusforschung (ZfA) der TU Berlin geben Zeitzeugeninterviews und animierte Illustrationen persönliche Einblicke in das Leben von Migrant*innen in der DDR. Akten der DDR-Behörden und Einführungstexte erläutern die politischen Hintergründe.

In der Webdokumentation „Eigensinn im Bruderland" des Zentrums für Antisemitismusforschung der TU Berlin berichten Zeitzeug*innen von ihren Erfahrungen als Migrant*innen in der DDR
Link: http://idw-online.de/de/news726518

Mo seit 21.10.19 Ringvorlesung zum Klimaschutz

Ob Fridays For Future oder das Klimapaket der Bundesregierung - Klimaschutz ist in aller Munde. Doch obwohl alle über Klimaschutz reden, sind noch viele Fragen offen. Was sind zentrale Herausforderungen für den Klimaschutz? Welche wissenschaftlichen Erkenntnisse liegen vor? Wie sehen wirksame Maßnahmen zum Klimaschutz aus?

Teilnehmer*innen der Vorlesung erhalten einen Überblick über den Stand der Klimaforschung an der TU Berlin und lernen bestehende Herausforderungen sowie Lösungsansätze für den Klimaschutz kennen. Alle TU-Studierenden sowie die interessierte Öffentlichkeit sind zur Ringvorlesung eingeladen.

Ausführliche Informationen zum Programm finden Sie hier.

Organisation

Zeit: 21.10.2019 bis 17.02.2020 immer montags von 16-18 Uhr

Ort: Wegen hohen Andrangs findet die Veranstaltung  im Hörsaal HE 101 im Elektrotechnikgebäude statt. Bitte jeweils kurz vorher die aktuellen Angaben zum Ort im Programm checken.

Die Veranstaltung wird ausgerichtet von Prof. Dr. Dr. Martina Schäfer (ZTG), Prof. Dr. Ulf Schrader (ALÖNK), Dr. Viola Muster (ALÖNK), Dr. Gabriele Wendorf (ZTG) und der Studentischen Vereinigung Fridays For Future an der TU Berlin.

Mi Berliner Akademie: Vortragsreihe "Kultur - Kiez und Kosmos"

Seit Herbst 1990 beteiligt sich die BERLINER AKADEMIE mit Vorträgen am Programm der Seniorenuniversität der Charité-Universitätsmedizin Berlin. Die multidisziplinären Beiträge knüpfen an die Themen der vorherigen BERLINER SOMMER-UNI an, um diese zu ergänzen und zu vertiefen.

Die Reihe schließt thematisch an die 34. BERLINER SOMMER-UNI "Kultureller Austausch und Heimat – Was Künste zur Integration beitragen" an.

Die Vorträge finden mittwochs von 16:00 bis 17:30 Uhr im Audimax, Forum 3, im Campus Virchow-Klinikum der Charité Berlin, Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin-Wedding, statt.

Alle Vorlesungen können ohne Voranmeldung und kostenfrei besucht werden.

 

Link zur Berliner Akademie >>>



Übersicht über
alle anstehenden Termine >>>

 

Rückblick auf alle

früheren Veranstaltungen >>>

(mit Text und Bildern)

Projektlabor BANA e.V.

Der Verein der BANA-Studierenden besteht seit 1987. Wir treffen uns jeden Donnerstag im Café BANA (Familiengarten, Oranienstr. 34) ab 15:00 Uhr. Mehr zum Verein >>>

Logo BANA Sprecher

  

TU-Sport

Die Angebote des TU-Hochschulsports stehen allen BANA-Studierenden zur Verfügung! Zum TU-Sport →