Seminar "BANAle Bücher"

Kontakt:  Ursula Focali

"Altes" und "Neues" im BANA-Literatur-Seminar

Seit dem Sommersemester 2014 existiert im Serviceprogramm von BANA das literarische Seminar. Am Ende des jeweiligen Semesters wurden und werden die Ergebnisse in Form eines Buches auf unsere Seite gestellt. So sind bei BANA nun inzwischen 8 Bücher entstanden. 
Mit dem Thema "Literatur und Wasser" aus dem Winter-Semester (siehe BANAles Buch Nr. 8) werden wir uns auf der "Langen Nacht der Wissenschaften" vorstellen.
 
Termin:  Dienstag, 14 - 16 Uhr, Beginn: 24.4.2018,  Raum: FH 1019
Verantwortlich: Ursula Focali
 
Im kommenden Sommersemester werden wir uns ergänzend zur Sommer-Uni, deren Schwerpunkt Afrika sein wird, mit der Literatur beschäftigen, die uns über Afrika und Schriftsteller aus verschiedenen Regionen dieses Kontinentes informieren wird. 
"Die afrikanische Literatur umfasst Literatur in verschiedenen Sprachen – europäischen und afrikanischen – mit verschiedenen Stilen und Themen sowie historischen Hintergründen. Einige Merkmale, die in der Literatur schwarzafrikanischer ... Autoren immer wieder auftauchen, sind die Kolonialgeschichte und die Kolonialkriege, die Enttäuschungen der nachkolonialen Zeit aufgrund der Gewaltherrschaft und Korruption der Eliten und dem daraus folgenden Zerfall der Gesellschaft.

In jüngerer Zeit werden die Themen Exil und Migration immer wichtiger; die afrikanische Literatur gewinnt eine transkulturelle, ja interkontinentale Dimension, da sich viele Literaturschaffende souverän zwischen Afrika, Europa und Amerika hin- und herbewegen."
https://de.wikipedia.org/wiki/Afrikanische_Literatur

Aus europäischer Sicht wird Afrika häufig als ein Kontinent der Probleme angesehen. Kriege, Vertreibungen, Armut, Krankheiten und Hungersnöte dominieren die Medien.
Welche Sicht der Dinge vermitteln uns diejenigen Autoren und Autorinnen in ihren Werken, deren Wurzeln in Afrika angesiedelt sind?
Dem weitgehend unbekannten Kosmos "afrikanische Literatur" wollen wir uns mit offenem Blick widmen.

 

Unsere Termine in diesem Semester:

22.05.2018 (Dienstag)

Literatur aus Kamerun

14:00

Calixthe Beyala: Jenseits von Duala

Patrice Nganag: Hundezeiten

29.05.2018 (Dienstag)

Gabun und die DR Kongo

14:00

Janis Otsiemi: Libreville

Fiston Mujila: Tram 83

Mark Twain: König Leopolds Selbstgespräch

05.06.2018 (Dienstag)

Südafrika Teil I

14:00

Sifiso Mzobe: Young Blood

Nadine Gordiner: Keine Zeit wie diese

12.06.2018 (Dienstag)

Südafrika Teil II

14:00

J.M. Coetzee: Schande

Ezekiel Mphahlele: Der Herr vom Dornental

19.06.2018 (Dienstag)

Literatur aus Kenia

14:00

Ngũgĩ wa Thiong’o: Herr der Krähen

Auma Obama: Das Leben kommt immer dazwischen

Tanja Blixen: Jenseits von Afrika

26.06.2018 (Dienstag)

Literatur aus Somalia

14:00

Nuruddin Farah: Links

Waris Dirie: Wüstenblume / Brief an meine Mutter

03.07.2018 (Dienstag)

Literatur aus Senegal

14:00

Miriama Ba: Ein so langer Brief

Abusse Ndione: Die Piroge

10.07.2018 (Dienstag)

Literatur Elfenbeinküste

14:00

Veronique Tudja: Hinter uns der Regen

Ahmadou Kourouma: Allah muss nicht gerecht sein

17.07.2018 (Dienstag)

Literatur aus Ghana

14:00

Ayi Kwei Armah: Die Schönen sind noch nicht geboren

Taiye Selasi: Die Dinge geschehen nicht einfach so