BANA-Sprecherin Karola Bürkner organisiert eine Tafel der offenen Gesellschaft auf dem TU-Campus

Eine offene Gesellschaft gibt es nur dann, wenn genug Menschen für sie eintreten. Am Samstag, dem 16. Juni 2018, heißt es wieder überall: Tische und Stühle raus und schön eindecken! Ein ganzes Land tischt auf und setzt einfach mal ein Zeichen #dafür: Für die Demokratie, für Offenheit, Gastfreundschaft, Vielfalt und Freiheit. 
Sei dabei - als Gast an der BANA-Tafel!
 
Auszug aus der Pressemitteilung:

Ein ganzes Land tischt auf und setzt am 16. Juni ein Zeichen #dafür

Die offene Gesellschaft ist unter Druck. Ausgrenzungswünsche, Angst und Hass drohen die Agenda zu bestimmen. Doch die große Mehrheit in diesem Land ist #dafür! Für Offenheit, für Vielfalt und Freiheit. Am 16. Juni 2018 feiern wir deshalb auf dem TU- Campus in Berlin den Tag der offenen Gesellschaft. Unser Fest setzt mit hunderten anderen im ganzen Land ein überregionales Zeichen.

Eine offene Gesellschaft gibt es nur dann, wenn genug Menschen für sie eintreten. Am Samstag, dem 16. Juni 2018 heißt es wieder: Tische und Stühle raus und schön eindecken. Freundinnen und Freunde, Nachbarn und Fremde einladen, essen, debattieren und gemeinsam die Demokratie feiern. Gemeinsam setzen die Bürgerinnen und Bürger in bewegten Zeiten ein Zeichen dafür! Für das Engagement der Bürgergesellschaft, für gelebte Offenheit, Gastfreundschaft, Großzügigkeit, Vielfalt und Freiheit.

Ob mit Bier oder Baklava, ob mit einer kleinen Runde im Park oder einer großen auf dem Rathausplatz - jede Tafel setzt ein Zeichen, setzt Gespräche, Bekanntschaften, Ideen und neue Kräfte frei.
Schon beim ersten Tag der offenen Gesellschaft 2017 waren mehr als 20.000 Menschen dabei - von Aachen bis Cottbus, von Bremen bis Freiburg. Selbst in Finnland, Portugal und Italien luden Menschen zur Tafel. Daraus soll eine neue Tradition werden, ein neuer Feiertag.

 

Die Teilnehmer des BANA-Gasthörerstudiums ab 45 an der TU Berlin laden ein zur Tafel vor dem Chemie-Gebäude am Charlottenburger Tor, Strasse des 17. Juni Nr. 115 von 11 bis 15 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach kommen und dabei sein!

Rückfragen an K. Bürkner per Mail >>>

 

Zum Tag der offenen Gesellschaft rufen auf:

Die Initiative Offene Gesellschaft, gemeinsam mit immer mehr Partnern wie der Diakonie Deutschland, der Robert­Bosch Stiftung, der Bertelsmann Stiftung, der Allianz Kulturstiftung, dem Domberger Brotwerk ...

Über die Initiative:

Die Initiative Offene Gesellschaft ist eine unabhängige, bürgerschaftliche Initiative ohne Parteibindung, die für das politische Gemeinwesen so eintritt, wie es im Grundgesetz formuliert ist. Wir zeigen, dass die Mehrheit in Deutschland die offene Gesellschaft unterstützt, und dass ihre Feinde in der Minderheit sind. Wir geben denen eine Bühne, die was tun: für den Zusammenhalt, für die Begegnung, für die gelebte Demokratie.

 

Externer Link zur Initiative Die offene Gesellschaft e.V. >>>